Hotel Blog Gartner Südtirol

GEDANKENtanken im Designhotel Gartner

Florian Gartners Hotelblog

 

Die Leser von Florian Gartners Hotelblog vermehren sich nahezu stündlich. Voller Ironie mit einigem Augenzwinkern und vor allen Dingen mit einer gewaltigen Brise Humor schreibt der Hotelier was ihm sprichwörtlich auf der Zunge liegt. Wo gelästert wird da fallen Späne. Have fun!

 

 

Juni 2015

BILDung fängt am Morgen an!

Es passiert regelmäßig, dass ich beim morgendlichen Rundgang durch das Hotel auf Gäste treffe, die in unterschiedlichen Ecken des Hauses, gemütlich in ihren Sessel lungernd, der Morgenlektüre frönen. In ihren Händen: Jeweils ein dünnes Stück Papier, das mit großen roten Buchstaben bedruckt marktschreierisch die...

Weiterlesen

Mai 2015

Sonnig mit Aussicht auf Weltuntergang!

Mann bin ich froh, dass es Wetter-Apps gibt! Das muss doch mal einer ganz klar sagen: Ohne diese Informationen - auf jedem smart-phone ersichtlich - wäre das Leben unglaublich langweilig, weniger lebenswert, total blöd einfach… irgendwie sch…! 

Wo würden wir sonst die schönen Momente hernehmen, die uns eine Super-App...

Weiterlesen

Mai 2015

Schlimmer wird’s (n)immer!

Letzte Woche am Telefon: "Guten Tag, hier spricht Florian Gartner, Hotel Gartner, ich möchte gerne den vollen Container mit dem Grünmüll abholen und durch einen leeren Behälter derselben Größe ersetzen lassen.
So wie IMMER in den letzten Jahren, Monaten und Wochen!"
Antwort: "Natürlich, gerne erledigen wir heute noch".
 
...

Weiterlesen

Mai 2015

,,Wos soll i dort? I bleib liaber darhoam“! | oder „Bestandsaufnahme aus dem Fegefeuer provinzieller Eitelkeiten“

Es ist noch nicht lange her, dass ich beim Stöbern in einer Meraner Boutique (ich hatte plötzlich das dringende Verlangen verspürt mir für die bevorstehende Sommersaison einen Pullunder nach englischen Strickmuster zuzulegen…) ins Gespräch mit dem Inhaber des Mode-Ladens kam und dabei zufällig meinen Plan zum Ausdruck...

Weiterlesen

April 2015

Lust for life! (frei nach Iggy Pop)

Mann was war das für ein cooler April! Sonnenschein ohne Ende, Temperaturen bis zu 27 Grad, Sommer-Feeling wo anders Ort die letzten Schneeflocken zitternd auf ihr plötzliches Ende warten. Entschuldigen Sie die etwas gewagte Ausdrucksweise, aber wenn die Hotelgäste den Urlaubstag beim Blick aus dem Fenster mit spitzen...

Weiterlesen

April 2015

Das Runde muß ins Eckige? Viel zu einfach…

Am Tag, als Jürgen Klopp seinen Abschied einreichte verschwand das Gelb aus der Fahne des BVB und nur das Schwarz blieb übrig und am Dortmunder Fußballhorizont wurde es zappenduster.

Am Tag als Pep Guardiola den Seinen zusehen mußte, wie sie slapstickartig über den Fußballrasen Portos stolperten schmeckte...

Weiterlesen

April 2015

Born to be wild…

behauptete die US-amerikanische Rockband  Steppenwolf Ende der 60er-Jahre in ihrem gleichnamigen Song und die Schauspieler - Ikonen Jack Nicholson, Dennis Hopper und Co. ließen im legendären Film  „Easy Rider“ dazu die Motoren ihrer Harleys dröhnen. Lang, lang ist’s her…

Auch heute noch wird mit den Heavy Metal -...

Weiterlesen

März 2015

Ich habe Allah gesehen, ich glaube er mich auch!

Lust auf  einen schnellen, coolen Trip in eine andere Welt? Interesse an kulinarischem Crossover, an modischem Grenzwandel und am "Tradition-trifft Moderne-Wahnsinn"? Freude am kulturellen Seiltanz über die äußerst tiefe Schlucht zwischen Morgen und Abendland?

Ich hätte da mal ne’ Adresse:Vor kurzem war ich mit meiner...

Weiterlesen

Februar 2015

Shopping and the city: Tipps fürTouristik-Hipster und solche, die es noch werden wollen

Szenegänger aufgepasst: Hier folgt der ultimative Zeitplan für den Meran-Shopper:

Start 15.00
Passeirer Tor in der oberen Altstadt: Spaziergang durch das malerische, leicht morbide Steinachviertel zum Pfarrplatz. Während der emsige Kunsthistoriker kurz einen Blick in die Meraner Pfarrkirche wirft hat der professionelle...

Weiterlesen

Februar 2015

Auferstanden von den Toten!

Es gab einmal eine Zeit, in der erfreuten sich Menschen an altertümlichen Spielzeugen, die Kassettenrecorder, Walkman und Discman hießen. In diese Geräte schoben die Jugendlichen Kassetten und CDs und über Boxen oder Kopfhörer drangen musikalische Laute an ihre Ohren, die im deutschsprachigen Raum von Künstlern wie...

Weiterlesen

Januar 2015

Gestöbert: „Ein Blick in meinen Plattenschrank“

4000 Platten und CD's, 50.000 verschiedene Titel aus den unterschiedlichsten Genres im Plattenschrank (ist übrigens wirklich ein Schrank bzw. besteht aus vielen  Regalen). Ob Rock´ n Roll, Punk, Electronik oder Ska, ob Reggae, Alternative oder Hip Hop, Musik spielt im Hause Gartner eine immens große Rolle! Ob für...

Weiterlesen

Januar 2015

"Kochen ist Pop-Kultur, | und Südtirol rockt kulinarisch immer mehr"

Sagt wer?

Sage ich!

Binsenweisheiten wie diese kommen mir schon mal über die Lippen, wenn ich mit Kollegen, Freunden und Urlaubern begeistert über das Niveau von Südtirols Spitzenköchen diskutiere. Unser kleines Land verfügt über eine Fläche von 7400 km2, hat etwas über 500.000 Einwohner, davon 70% deutsch-, 25%...

Weiterlesen

Januar 2015

Es hat mal wieder nicht geschneit, aber…

ich habe es nicht gemerkt. Flocken gab es gestern keine, geregnet hat es auch nicht, der Wetter-Rückblick in der heutigen Ausgabe unserer Lokal-Zeitung hat mir mitgeteilt, dass es stürmisch gewesen sein soll. Ach ja, war mir vollkommen „wurscht“. Das Hotel ist momentan geschlossen, mich hat ein äußerst bösartiger Virus...

Weiterlesen

Januar 2015

Wer bin ich?

Versuch einer menschlich-unternehmerischen Selbstfindung (mit Werbe-Effekt;)

Alle Jahre wieder stellen  sich dem ambitionierten Hotelier je nach zeitlichem Abstand zum Saisonschluss im November bzw. zur Wiedereröffnung vor Ostern dieselben Fragen:

Wer bin ich?
Wer möchte ich sein?
Wie fit bin ich?

und weniger...

Weiterlesen

Januar 2015

„Der nächste Südtirol-Urlaub kommt bestimmt!": | Einkauftipps nicht nur für Patrioten

Prada, Max Mara, Dolce & Gabbana, Dsquared2, Jil Sander, Gucci und Reinhard Plank, die Markenvielfalt in Südtirols Mode-Einkaufswelt ist nahezu unerschöpflich! Paradiesische Zustände also in Meran und Bozen, wenn Mann und Frau vor ihrem offenen Kleiderschrank stehen und entsetzt/entgeistert feststellen, dass die...

Weiterlesen

Kategorien

 

Archiv