Dezember 2015

Das (unreligiöse) Wort zum Jahresende:

Also das war’s dann mal wieder. 2015 ist fast Vergangenheit. Schon wieder ein Jahr vorbei!

Ach, ging das wieder schnell…

Wer einen Hang zu negativer Denkweise hat sucht nach Gründen, warum die vergangenen zwölf Monate so schlecht waren und hat auch wenig Hoffnung, dass die bevorstehende Zeit besser werden könnte. Die Schwermütigen unter uns verfolgen im Spiegel den eigenen Alterungsprozess, sorgen sich um die Umwelt und verdammen die Politik. Außerdem kommen zu guter Letzt jetzt auch noch die langweiligen Weihnachtsfeiertage mit dem Besuch der ungeliebten Verwandten auf uns zu. Und dann  noch das unsägliche Silvester mit den Freunden die nichts Besseres vorhaben als mit uns zu feiern...

Seufz…

Tja, zum Glück gibt es noch die Menschen, die sich ihres Daseins freuen und die kleinen Dinge des Lebens zu genießen wissen. Das sind unter anderem diejenigen die gerne diesen Blog lesen und denen sich nicht sofort die Nackenhaare sträuben wenn sie das Wort JAHRES-RÜCKBLICK hören.

Ja, liebe Leser Sie kommen nicht daran vorbei, es gibt sie wieder, die Nachbetrachtung meiner liebsten Platten, Filme, TV-Serien und Bücher im Jahr 2015. Und ja, es gibt Listen, Reihenfolgen, Präferenzen!  Für Literaturliebhaber, Schmökerer, Sammler, Binge-Watcher, Musik-Nerds…

Juhu…

Und ja, die Tipps haben mehrere Ziele:  Sie sollen als Seelentröster, Muntermacher, Freuden-Spender dienen. Für alle unter uns denen Jammerer, Kultur-Muffel, überhaupt mürrische Menschen genauso ein Gräuel  sind wie mir.
Versprochen!

Ich bin der Meinung 2015 war ein gutes Jahr.

2016 wird noch besser!

Meine Lieblingsplatten 2015:

1. Bilderbuch: Schick Schock
2. Wand: Bussi
3. The Libertines: Anthems for doomed youth
4. Deichkind: Niveau  Weshalb Warum
5. Blur: The Magic Whip
6. John Grant: Grey tickles, black pressure
7. Jamie XX: In colour
8. Robert Forster: Songs to play
9. Attwenger: Spot
10. Foals: What went down
11. Josh Ritter: Sermon on the rocks
12. Motorama: Alps
13. The Spitfires: Response
14. Vert: The days within
15. The Chap: The show must go on

Richtig gute TV-Serien:

1. Fargo - Was für ein Remake des Brüder-Coen -Klassikers
2. True Detective: Neo-Noir-Thriller der Extraklasse
3. The killing: Schlechtes Wetter, Tod, Seattle
4. Arrested development:  Genau  mein Humor, ich lach mich schlapp!
5. Game of thrones V: Fantasy-Fans drehen durch!
6. Die Brücke:  Skandinavier haben’s krimimäßig einfach drauf!
7. Sherlock: Benedict Cumberbatch IST Holmes!
8. Homeland: Leider sehr, sehr zeitgemäß
9. Downtown Abbey: Früher war alles besser, vor allem wenn man reich und adelig  war
10. Magic city: Ich liebe Mafia-Filme!
11. Orange is the new black: Ab in den Frauenknast!
12. Top of the lake: Düster, düster, düster…
13. Bates Motel: Psycho neu interpretiert!
14. House of cards: Kevin Spacey in seiner Paraderolle
15. Better call Saul: Der Anwalt von Breaking Bad ist back!

Diese Bücher las ich 2015 richtig gerne:

1. Don Winslow: Das Kartell
2. Karl Ove Knausgard: Träumen
3. Hjorth & Rosenfeldt: Die Menschen die es nicht verdienen
4. Jonathan Franzen: Unschuld
5. Tom Rachmann: Die Unperfekten
6. James Lee Burke: Regengötter
7. Nino Haratischwili: Das achte Leben
8. Eric Pfeil: Komm, wir werfen ein Schlagzeug in den Schnee
9. Ferr/Conrad: Asterix: Der Papyrus des Cäsar
10. Michelle Houllebecq: Unterwerfung

Meine Kino-Erlebnisse 2015:

1. Sicario: Mexico, Drogen, Benicio del Toro…Wow!
2. James Bond 007: Spectre: Ein Muss!
3. Irrational man: Der gute alte Woody Allen in Hochform
4. Birdman: Irre cool, aber auch bewegend
5. Mission Impossible-Rogue Nation: Einfach impossible…
6. Die Tribute von Panem: Zum Glück hat man eine Teenager-Tocher, dann darf man auch
    solche Filme sehen
7. Hotel Transylvanien 2: Für große und kleine Kinder. (Ich habe auch noch eine jüngere Tochter!)
8. Kingsmen: The secret service: Agentenkomödie mit Stil
9. The imitation game: Oscar 2015 für das beste Drehbuch- Zu Recht!
10. Amy: Die Winehouse-Dokumentation